KMU-Blog

Weblog für Kleinunternehmer und Mittelständler

Kleine Unverträglichkeit  |  Mittelständler noch immer ohne gute Kommunikations-Konzepte

WYSIWYG-Editor für WordPress

Eintrag abgelegt unter: Werkzeuge — silkester at 8:17 am on Donnerstag, November 3, 2005

Das Plugin Xinha für WordPress begeistert mich, trotz einiger Einschränkungen, die die nächste Zeit noch sowit möglich aufgehoben werden sollten. In den Kommentaren bietet der Editor z.B. aktuell noch Formatierungen an, die kaum, dass der Kommentar geschrieben wurde, wieder gelöscht werden und für andere Dinge muss man am Ende doch in den Quelltext-Modus wechseln, will man z.B. ein Zitat einfügen. Diese Dinge werde ich in den nächsten Tagen einmal ansehen und optimieren. Leider konnte ich noch nicht herausfinden, wie dei Rechtschreibprüfung (Aspell) für die deutsche Sprache integriert wird. Ich denke aber, dass dies nur eine Frage der Zeit ist und dann haben wir auch hierfür eine bequeme Lösung.

xinha Screenshot

Alles  in allem läuft die Installation bequem, einfach und die Performanz ist gut. Damit ist das Bloggen hier schon sehr viel bequemer geworden. Damit Xinha reibungslos läuft benötigt man Text-Control, mit dem die Formatierung deaktiviert wird. An dieser Stelle sei gesagt, dass wer großen Wert auf eine saubere Darstellung legt, sämtliche Beiträge durch HTML-Tags wird ergänzen müssen, die bislang on-the-fly erst beim Aufbau der Seite durch WordPress eingefügt wurden. Text-Control deaktiviert diese Funktion und somit verlieren sich die Absätze und die Lesbarkeit verflüchtigt sich im Textbrei.

Ich müsste nachsehen, wo das Plugin ist, mit dem man zunächst die TAGs (sprich Tägs) automatisiert permanent einfügt, bevor man auf Text-Control umsteigt (Ich hatte etwas in der Richtung vor geraumer Zeit gelesen). So gesehen ist der Neuanfang des KMU-Blogs ein Segen.

Nachtrag: Ich habe das Plugin Xinha deaktiviert, jedoch Text-Control belassen, so dass ich nun selbst die Tags setze. Allerdings lasse ich das Plugin installiert, so dass es im Bedarfsfall wieder zugeschaltet werden kann. Ich persönlich habe zu oft auf popups warten müssen, die beim FF schon einmal länger dauern können, wenn man ausgiebiger mit dem FF surft.


weitere Artikel zu:

Eintrag abgelegt unter: Werkzeuge

(Wer sagt es als erster?)