KMU-Blog

Weblog für Kleinunternehmer und Mittelständler

Mittelständler noch immer ohne gute Kommunikations-Konzepte  |  Kleinstunternehmer sind dem DRM gnadenlos ausgeliefert

Direktmarketing-Studie der Deutschen Post

Eintrag abgelegt unter: Kommunikation — silkester at 3:37 am on Freitag, November 4, 2005

Die Post befragte ca. 1,3 ‰ der ca. 2,8 Mio.
deutschen Unternehmer zu deren Direktmarketingaktivitäten. Hierbei
wurde ein Quotenverfahren eingesetzt, um die unterschiedlichen
Unternehmen in Bezug auf Umsatzgrößen und Branchen zu berücksichtigen.
Hierbei hatten 17,3% der Befragten einen Jahresumsatz unter 250.000 €.

Interessant
ist, dass insbesondere bei den Kleinstunternehmen, die in der Studie
unterrepräsentiert sind, zurückging. Ca. 1,5 Mio. der 2,8 Mio.
der deutschen Unternehmen haben einen Jahresumsatz unter 250.000 €. In
der Studie wird positiv ausgedrückt, dass der Werbemarkt moderat
wachse. Sicherlich angesichts des zuvor gnadenlos eingebrochenen
Werbemarktes ein schwacher Trost für die Werbebranche.

Wie wirbt Deutschland?

Der Werbetopf von knapp 67 Mrd. Euro verteilt sich wie folgt:
50% DMM : 31% KW : 19% POS-A

Nicht berücksichtigt wird, dass die ausgelassene Gruppe sich
vielfach heute auch in Internet-Foren positioniert und dort durch
Beiträge für das eigene Unternehmen und seine Leistungen wirbt. Auch ein
Weblog wie dieses, wurde in der Studie vermutlich nicht berücksichtigt.
Sie sind weder in klassische Werbung noch in POS-Aktivitäten noch in
Direktmarketing-Maßnahmen einzuordnen. Gerade Kleinstunternehmen sehen
hierin ein gutes Verhältnis von Aufwand und Nutzen. Dies aus den
Geschichten meines Umfeldes und keiner repräsentativen Studie.

Berücksichtigt
wurde Aufbau und Pflege einer Website, welche dem Direktmarketing
zugeordnet wurde. Diese Zuordnung ist definitv nicht richtig. Da der
gemeine Google-Besucher in vielen Fällen dem Autorfahrer, der an einer
Plakatwand vorbeifährt gleich kommt. Auch wenn eine Website im
Briefstil verfasst wurde, wird diese von einer unbekannten Zahl n
wahrgenommen. Statistikwerte des Traffics geben lediglich eine
Annäherung an den Wert. Direktmarketing habe ich noch in einem gewissen
Rahmen im Bereich Weblog, wo ich per Trackback von einem Blogger zum
andern Blogger Kontakt aufnehme. Das aber nur am Rande zur Studie.

Mit
dem Trick die Internetpräsenz den Direktmarketingmaßnahmen zu zuordnen,
erhält man natürlich deutlich positivere Ergebnisse. Wobei im
allgemeinen aber doch eher das Mailing, sei es per Briefpost oder per
E-Mail, dem Direktmarketing zugeordnet wird.

Nunja … ich habe die Studie soweit nur überflogen. Es scheint, als werde es ein Spaß, diese genauer zu lesen.

via Businessworld

Trotz erzwungener Moderatoren-Schleife, werden gerade in diesem Beitrag Spams abgeladen. Ich habe nun für diesen Beitrag die Kommentare wegen Spam vorläufig abgeschaltet. Ich muss erst einmal sehen, wo das Problem ist.


weitere Artikel zu:

Eintrag abgelegt unter: Kommunikation

(Wer sagt es als erster?)