KMU-Blog

Weblog für Kleinunternehmer und Mittelständler

Zwei Jahre Probezeit  |  Die Bedeutung des Mittelstand für Deutschland

KMU-Selbsttest zur Wirtschaftlichkeit des Produktionsprozesses

Eintrag abgelegt unter: Kalkulation,Planung — silkester at 6:41 am on Donnerstag, November 10, 2005

Produzierende Unternehmen sehen sich zunehmendem Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Oftmals verdecken komplexe Produktionsprozesse, gesteigerte Qualitätsanforderungen und kurze Produktionszyklen den Blick auf die relevanten Ziele, nämlich die Wirtschaftlichkeit und die Prognosegenauigkeit. Um die Effizienz und Transparenz kleiner und mittlerer Fertigungsbetriebe unter die Lupe zu nehmen, hat Sage Software (www.sage.de) ein kostenloses und anonymes Online-Testportal in Betrieb genommen.

Quelle: ecin.de — Produzierende KMU: auf zum Selbsttest

Der Test ist nicht für beliebig vervielfältigbare Software-Produkte ausgerichtet. Ich konnte einige Bereiche nur falsch beantworten und entsprechend ist das Ergebnis:

Achtung! Ihr Produktionsprozess weist einige Lücken auf!

Sie haben durchaus schon eine gewisse Übersicht über Ihren Produktionsprozess und den damit verbundenen Ressourcenbedarf. Trotzdem: So ganz reicht Ihr bisheriges System noch nicht aus. Sie müssen Ihren Bestellbedarf noch früher erkennen, um nicht unnötig Kosten zu produzieren und zugesagte Liefertermine zu gefährden – gerade vor dem Hintergrund einer steigenden Variantenvielfalt. Sage ist Spezialist für Softwarelösungen, die Ihren kompletten Produktionsprozess transparent machen.

Nein, nein, mein Produktionsprozess weißt keine Lücken auf. Die Fragen machen mehr Sinn wenn man tatsächlich Maschinen im Einsatz hat und ein gewisses Volumen im Überblick haben sollte. Schön finde ich an dem Test auch, dass er ein geschicktes unaufdringliches Akquiseinstrument ist, das sicherlich vielen Anbietern von ERP-Systemen helfen würde, Sinn und Zweck des System zu verdeutlich und vor allen Dingen je nach Fragenset auch die Stärken des Systems verdeutlichen würde. Gerade Betriebe in der Übergangsphase von der Kleinstproduktion zu größeren Stückzahlen, mehr Mitarbeitern verpassen schon mal den Punkt, an dem die Einführung eines ERP-Systems sinnvoll wird.

Wobei die Fragen in dem Test letztlich nicht ein ERP-System abdecken sondern eher ein PPS-System bewerben.

ERP-System: Themen

Grafik erstellt mit FreeMind

Es fehlen Fragen zum Versand, zur Organisation und zum Vertrieb.

Apropos, aus der Welt der OpenSource gibt es ebenfalls eine Lösung: AvERP
Der Haufe-Verlag hat ein registrierungspflichtiges Portal für ERP-Lösungen ins Netz gestellt: ERP-EXPO

Ich bin keine Expertin in dieser Beziehung. Mein Bezug zu ERP besteht im Wesentlichen über meinen Kunden, für den ich ein ansprechendes, funktionales PPT-Template entwickelte und die alten Powerpoint-Präsentationen auf das neue Template umstellte. Der Infor-Partner Aptus-IT hat für Mittelständler ein webbasiertes ERP-System namens Step Ahead entwickelt.

Update 10 Jahre später 1. Sept. 2015:
Das KMU-Blog hat eine gute Reputation. Hier kann man keine Links kaufen und alle Links sind im Text gut begründet, wenn auch teilweise überaltert und ggf. nicht mehr gültig. Aber wenn Sage ein Problem mit Google hat und um Entfernung bittet, dann nehmen wir den Link auch raus und ersetzen den Link mit schlichtem Text zur Adresse.


weitere Artikel zu:

Eintrag abgelegt unter: Kalkulation,Planung

(Wer sagt es als erster?)