KMU-Blog

Weblog für Kleinunternehmer und Mittelständler

Beschnuppern via Weblog  |  Göttergattensubvention

Neues KMU-Blog unter .info

Eintrag abgelegt unter: Kommunikation — silkester at 11:53 am on Freitag, Dezember 1, 2006

Ein weiteres KMU-Blog ist in der Blogosphäre: KMU-Blog.info

Herzlich Willkommen in der Blogosphäre.

Da ich aufgehört habe Umfragen zu Blogs, deren Akzeptanz und Integration ins Unternehmen auszufüllen, ich aber niemanden davon abhalten möchte seine Meinung kund zu tun, kann sich vor Ort beim Dr. Lembke um die URL der Umfrage bemühen.

Generell ist das Weblog noch sehr steril und fühlt sich wie ein Newsticker mit Kommentarfunktion an. Ich persönlich ziehe eine weniger gezügelte Sprache, die den Menschen dahinter und dessen persönliche Meinung erkennen lassen in Weblogs dem PR- und Pressemeldungstil vor.

PR- und Pressemeldungen sind so weichgespült, dass sie selten zum Gespräch einladen. Bloggen ist für mich immer noch die Verschriftlichung des Gespräches. Ergo werde ich Blogs nur als Blogs anerkennen, wenn sie sich für mich wie solche anfühlen — ein Notizzettel, den man anderen zugänglich macht, der dialogisch schreibt, der neben interessanten Links auch spannende Gedankengänge, Überlegungen und persönliche Einschätzungen enthält und vom eigenen Erleben und persönlichen Erfahrungen in der Materie (sachthemenbezogen) berichtet. Der Blogger darf abschweifen; er muss nicht abschweifen.

Noch immer gilt für mich in der ganzen Bloggerei:

“Ich kenne kein effizienteres Werkzeug im Netz, um ohne Reisekosten Fremde zu Freunden zu machen. Ein Weblog ist ein zeitlich rückwärts geordneter Gedankenpfad, auf dem sie die Autoren mitnehmen und die Leser durch ihre Kommentare mitgestalten.”

Quelle: Meine Antwort auf “warum Unternehmer bloggen sollten und es mir soviel Spass macht”, erstmals im Profil dieses Blogs publiziert, als das KMU-Blog noch ein Gemeinschaftsblog war.

Ich schaue sicherlich irgendwann wieder einmal im kmu-blog.info vorbei. Jetzt erst einmal gönne ich dem neuen Blogger die ersten 100 Tage, sich an das Bloggen und die Blogger zu gewöhnen und seinen eigenen Stil zu finden. Laut Daten des Weblogs soll das Weblog schon deutlich länger als 100 Tage am Netz sein. Das wird schon stimmen … auch wenn ich noch in keinem der üblichen Verdächtigen vom KMU-Blog.info je gelesen habe. Vielleicht will Dr. Lembke ja gar kein Blogger in meinem Sinne sein.


weitere Artikel zu:

Eintrag abgelegt unter: Kommunikation

(Wer sagt es als erster?)