KMU-Blog

Weblog für Kleinunternehmer und Mittelständler

Hallo Welt!

Eintrag abgelegt unter: Allgemein — von silkester um 10:22 am am Februar 3, 2010

Das KMU-Blog ist zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt abgestürzt. Die Wiederherstellung der Datenbank stellt sich als schwieriger dar als erwartet, da auch die vorhandenen Backupdaten sich als unbrauchbar erwiesen.  Das heißt nicht, dass sich das KMU-Blog nicht wieder herstellen lässt. Das heißt nur, dass die Wiederherstellung neben der bereits verstrichenen Zeit nun noch länger dauern wird als ich es mir wünsche.

Aber nicht verzagen. Es wird wieder hergestellt. Was danach folgt, eine Wiederaufnahme der redaktionellen Beiträge oder eine Neuorientierung ist derzeit noch nicht entschieden.

Genug mit dem mageren Lebenszeichen, von meiner Seite. Ich habe nun mit der Wiederherstellung zu tun und bin im Webarchiv – Text und Bild fischen. 😀 Das nennt sich dann Backup mit Hand am Arm und Finger auf der Tastatur und einem gefühlt endlosen copy&paste.


 
weitere Artikel zu:

Eintrag abgelegt unter: Allgemein

(2 Kommentare)

 

Herzlichen Glückwünsche an Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel

Eintrag abgelegt unter: Allgemein,Politik — von silkester um 10:18 am am November 22, 2005

Gestern noch hörte ich einen Sprecher in den Medien verkünden: “Die erste Frau als Kanzlerin für Deutschland.” Nur noch revolutionärer würde jetzt wohl noch der erste Mann als Kanzlerin empfunden werden.

Nun ist Frau Dr. Merkel vereidigt und ich gratuliere von dieser Stelle Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel. Wenn Frau Kanzlerin Dr. Merkel bewegt ist, beginnt ihre Stimme zu zittern. Wenn ein Ex-Kanzler Schröder bewegt ist, brummt er. Das ist sicherlich ein Unterschied.

Als eines der ersten Ziele von zehn Zielen, die sich Frau Kanzlerin Merkel auf ihrer Website auf die Fahne schrieb ist:

10 Ziele

…für die es sich zu kämpfen lohnt

Konsequente Wirtschaftsförderung, insbesondere durch mittelstandsfreundliche Rahmenbedingungen und Investitionsanreize

[…]

Quelle: www.angela-merkel.de 10 Zile

Vielleicht sollte man an dieser Stelle noch einmal an die noch größere Zahl derer erinnern, die das K bestreiten: Kleinst- und Kleinunternehmer. Zum jetztigen Zeitpunkt gilt es die ersten 100 Tage abzuwarten. Und versprühen wir ein wenig Zweckoptimismus. Schließlich hat uns Frau Kanzlerin Merkel bereits eine Lehre auf den Weg gegeben: wenn man Rahmenbedingungen hat, die einem nicht schmecken, arbeitet man daran und man muss nicht immer alles allen an den Kopf knallen, was man gerade denkt. Ich übe mich hiermit einmal darin und gebe das, was auch Thorsten Westhoff der neuen Regierung mitgibt:

„Der Weisheit erster Schluss“

Positiv werteten auch die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) die Ergebnisse der Verhandlungen von CDU/CSU und SPD: „Deutschland muss endlich wieder regiert werden. Um das zu ermöglichen, reicht der Koalitionsvertrag erst einmal aus“, sagte Thorsten Westhoff, Bundesvorsitzender der WJD.

Er räumte auch Mängel des Vertrages ein, appellierte deshalb an die Deutschen, der Bundesregierung das für die Verbesserung nötige Vertrauen zu schenken:

„…natürlich ist dieses Papier nur der Weisheit erster Schluss. Das Entscheidende muss noch kommen – und wird auch kommen, wenn wir jetzt das nötige Vertrauen vorschießen.“

Quelle: Mittelstand direkt: Koalitionsvertrag: Wirtschaft vermisst Strukturreformen

In diesem Sinne und immerhin – eines hat Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel gezeigt: Durchsetzungsvermögen.

Nachtrag: Die politisch korrekte Anrede ist “Frau Bundeskanzlerin”, also in der weiblichen Flexion. Ob das auch für die Funktion an sich gilt, die im Allgemeinen eigentlich geschlechtslos ist? Ein Ehrenamt ist weder weiblich noch männlich. Aber stimmt schon: mit der Website “Bundeskanzler.de” ist das Kanzleramt (wenigstens ist das neutral :)) ein wenig in Verlegenheit geraten, wie Gerald Steffen treffend bemerkt.

Angelika Merkel oder wenn Frau Bundeskanzlerin mal nicht hinschaut

Ach herje, nur einen Moment hat sie nicht hingeschaut und nicht aufgepasst und schon heißt es Frau Bundeskanzlerin Angelika Merkel. Scharf beobachtet vom Wortfeld. :D

Wenn nur alle Fehler wie das “ik” zuviel so einfach korrigiert werden könnte, mag sich aktuell die Bundeskanzlerin denken. Das “ik” ist raus.


 
weitere Artikel zu:

Eintrag abgelegt unter: Allgemein,Politik

(Wer sagt es als erster?)

 

Was ist eigentlich ein KMU?

Eintrag abgelegt unter: Allgemein — von silkester um 10:17 am am

Es wäre nicht die EU und nicht Deutschland, gäbe es nicht für alles eine Norm.

  • Die Unternehmensgröße “kleinst”:
    Neun Mitarbeiter bei bis zu zwei Millionen Euro Umsatz bzw. Bilanzsumme.
  • Die Unternehmensgröße “klein”:
    Bis 49 Mitarbeiter bei bis zu zehn Millionen Euro Umsatz bzw. Bilanzsumme.
  • Unternehmensgröße “mittel”:
    Bis zu 249 Mitarbeiter bei bis zu 50 Millionen Euro Umsatz bzw. 43 Mio. Euro Bilanzsumme
  • … und alles danach ist groß.

Quelle: EU KMU-Definition

Diese Definition wird vor allen Dingen dann bedeutend, wenn man bei einem Antrag sein Häkchen setzen soll.


 
weitere Artikel zu:

Eintrag abgelegt unter: Allgemein

(Wer sagt es als erster?)

 

Die Bedeutung des Mittelstand für Deutschland

Eintrag abgelegt unter: Allgemein,Recht Amtlich — von silkester um 6:43 am am November 10, 2005

Der Mittelstand in Deutschland
Schlüsselzahlen zur wirtschaftlichen Bedeutung
der KMUs (ca. 3,3 Mio. an der Zahl)

Quelle: BMWA (Achtung: PDF-Inhalt entspricht HTML-Seite)


 
weitere Artikel zu:

Eintrag abgelegt unter: Allgemein,Recht Amtlich

(Wer sagt es als erster?)

 

Der KMU Neustart

Eintrag abgelegt unter: Allgemein,Intern — von silkester um 8:12 am am November 2, 2005

Nun ist es also soweit. Das KMU-Blog startet wieder durch. Das heißt, hier geht es langsam wieder weiter. Noch ist das KMU-Blug auf einem ungeeigneten Webspace und wird in Kürze umziehen müssen, um die volle Funktionalität von WordPress und Weblogs ausschöpfen zu können. Der Termin hierfür steht noch nicht fest. Bis dahin mangelt es dem Weblog an der Trackbackfunktion und meldet auch keine Updates. Ob weitere Einschränkungen vorliegen konnte ich im Moment nicht feststellen.

Für KMUs, die erwägen die herausragenden Netzmarketing-Möglichkeiten von Weblogs zu nutzen, werden hierbei bei der Wahl ihres Webspaces und des Providers darauf achten müssen. Allerdings kann man das Problem auch mit einem Eintrag in den A-Record lösen und muss dann vorerst nicht mit Sack und Pack umziehen.

Bei einer solchen Lösung mietet man sich bei einem geeigneten Provider seinen Webplätzchen und nutzt zwei Domains für einen Space. Bei dieser Lösung trennt man den Webspace und den Nameserver. Der Nachteil ist, dass zwei Schwachstellen sich gegenseitig behindern können. Denn fällt der Nameserver beim einen aus, ist das Blog unerreichbar und fällt der Server auf dem die Daten liegen aus, ist Blog ebenfalls unerreichbar. Googletechnisch werden die Unterordner und Subdomains so behandelt, als lägen die Daten auf einem Server. Soweit also erst einmal zur technischen Seite.


 
weitere Artikel zu:

Eintrag abgelegt unter: Allgemein,Intern

(Wer sagt es als erster?)